»Corona«-Krise: Maßnahmen

Das »Corona«-Virus hat uns aktuell und sicherlich auch noch für eine ganze Weile unter Kontrolle. Im Privatleben sowohl als auch im Berufsleben. Die gesamte Breite unserer Gesellschaft ist erfasst, wir alle stehen vor immensen Herausforderungen – daheim und am Arbeitsplatz.

Auch die Robert KRAMER Garten- & Landschaftsbau GmbH hat mit Ausbruch der Pandemie zahlreiche Maßnahmen ergriffen und hört genau hin, wenn es seitens der Weltgesundheitsorganisation und des Robert Koch Instituts Updates zur Krisensituation gibt. So finden die Anfangs- und Endzeiten unserer Kolonnen nicht wie gewohnt auf der Baustelle, sondern bei uns »am Platz« statt, noch dazu stets zeitversetzt zu den anderen Kolonnen. Unsere Büros sind seit geraumer Zeit weder für Mitarbeiter, noch für Gäste oder Kunden zugänglich. Lediglich unsere Bauleiter sowie die zeitlich versetzt arbeitenden Bürokräfte haben Zugang. Auch die Gemeinschafts- und Sozialräume sind geschlossen. Geduscht wird zu Hause, Gruppenansammlungen werden so vermieden. Regelmäßig gibt es Einweisungen für alle Mitarbeiter hinsichtlich des Verhaltens »am Platz« sowie auf den Baustellen. Allergrößte Priorität haben hier die Anweisungen der Regierung (vor allem Abstand halten, kein Händeschütteln, nicht ins eigene Gesicht fassen, keine Kontakte zu Auftraggebern oder anderen Kunden) sowie natürlich die regelmäßige Hygiene. Ausreichend Desinfektionsmittel steht hierzu überall bereit.

Die Robert KRAMER Garten- & Landschaftsbau GmbH wünscht Ihnen und uns baldige positive Nachrichten. Auf dass der für uns alle nicht sichtbare Gegner schon sehr bald besiegt wurde und wieder Normalität in unseren privaten und Berufsalltag einzieht. Wir müssen diszipliniert und geduldig sein! Bleiben Sie bitte alle gesund!