24 neue Bäume

Im Rah­men der Unter­hal­tungs­pfle­ge der Stadt Dort­mund, wur­den neben der Erstel­lung von neu­en Spiel­plät­zen und ‑gerä­ten auch neue Bäu­me gepflanzt. Hier­bei war die Robert KRAMER Gar­ten- & Land­schafts­bau GmbH im Nord-Wes­ten der Stadt aktiv, um die Frei­flä­chen in einem nahe gele­ge­nen Wohn­ge­biet zu begrünen.

Es wur­den 24 »Pinus nigra ssp. nigr« (öster­rei­chi­sche Schwarz-Kie­fern) ange­lie­fert. Dabei rück­te die Kramer­sche Pfle­ge­trup­pe mit Mini­bag­ger und Rad­la­der an, um die Arbei­ten fach­män­nisch aus­zu­füh­ren. Die Pla­nung sah eine ein­sei­ti­ge Bepflan­zung vor, wel­che in der 19. Kalen­der­wo­che fer­tig­ge­stellt wur­de. Um ein gutes Anwach­sen zu garan­tie­ren, wur­den Dreibö­cke als Pflan­zen­ver­an­ke­rung gewählt und angelegt.